#1 Backup-Image erstellen und wiederherstellen unter Windows 10 von Wolfgang 07.08.2015 19:07

avatar

Backup-Image erstellen und wiederherstellen unter Windows 10
Aktualisiert 16.08.19



Es muss nicht immer ein großes Backup & Recovery Programm sein, wie "Paragon" oder "Acronis"!

In Windows 10  lässt sich, wie auch schon ab Windows 7, ein komplettes Voll-Backup der Festplatte mit Boardmitteln erstellen, das sogenannte Systemabbild.
Im Gegensatz zu den Wiederherstellungspunkten  wird dabei die gesamte Festplatte als Backup-Image  gespeichert und kann, wenn nichts mehr geht, wiederhergestellt werden.
Werden unter Windows 10  automatisch Wiederherstellungspunkte erstellt, werden diese auch gesichert, aber das nur bei bestimmte Systemeinstellungen.
Ein Backup-Image der Windows-Festplatte hingegen stellt im Notfall nicht nur die Systemeinstellungen wieder her, sondern den kompletten Systemzustand und das zum Zeitpunkt der Image-Erstellung.
Ist Windows oder die Festplatte irgendwann defekt, kann man dieses Systemabbild auf eine neue Festplatte wiederherstellen, ohne Windows komplett neu installieren zu müssen.

Backup-Image erstellen:
Um ein komplettes Windows-10-Backup  (Systemabbild) zu erstellen, benötigt man zuerst eine zweite Festplatte. Hier bietet sich eine USB-Festplatte an, die man speziell für Datensicherungen oder ähnliches verwendet.
Es geht notfalls auch eine separate Partition auf der Festplatte.
Mit der Funktion Sichern und Wiederherstellen (Windows 7) kann das Image angelegt und wiederhergestellt werden!


So gehtís:
  • Systemsteuerung  aufrufen mit rechten Mausklick auf Startmenü-Button  und Systemsteuerung .
  • Unter "System und Sicherheit" "Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)" aufrufen.
  • In der Navigation den Punkt "Systemabbild erstellen" auswählen.
  • Unter "Wo möchten Sie die Sicherung speichern?", den Speicherplatz auswählen.
  • Ein Klick auf "Weiter".
  • Windows zeigt die Zusammenfassung mit dem erforderlichen Speicherplatz an, und welche Laufwerke es sichert.
  • Windows-Partition mit dem "Laufwerkbuchstaben C" und die Systempartition "System-reserviert (System)" auswählen.
  • Ein Klick auf "Sicherung starten".


Auf der ausgewählten Festplatte erstellt Windows das Backup-Image in den Ordner "WindowsImageBackup".
Der Vorgang kann je nach Größe der Windows-Partition dauern.
Im Anschluss fragt Windows 10 , ob ein Reparaturdatenträger erstellt werden soll.
Ist dieses noch nicht geschehen, einfach den Windows-Aufforderungen folgen!
Der Reparaturdatenträger ist eine bootfähige CD, die den PC bei Totalausfall startet und ihn über das "Systemabbild" wiederherstellen kann.

Systemreparaturdatenträger erstellen:
Wie schon gesagt, wird der "Systemreparaturdatenträger" benötigt, wenn nichts mehr geht.
Um auf den Datenträger zuzugreifen, muss man nach dem Neustart über die Taste F8 (am besten nach dem Start mehrmals drücken) das CD/DVD-Laufwerk auswählen!
Hat man nach dem Systemabbild keinen "Reparaturdatenträger" erstellt, geht das wie folgt.
  • "Systemreparaturdatenträger erstellen" über die Navigation in "Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)" aufrufen (siehe oben).
  • "Datenträger erstellen" und den Anweisungen folgen!
  • Datenträger beschriften
  • Fertig!


Verknüpfung "Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)" anlegen:
Es ist möglich, sich eine Verknüpfung auf dem "Desktop" zu erstellen, um direkt zu "Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)" zu gelangen!

  • Über rechte Maustaste "Neu" und "Verknüpfung" auswählen.
  • Speicherort eingeben: %systemroot%\system32\control.exe /name Microsoft.BackupAndRestoreCenter
  • Auf "Weiter" klicken.
  • Namen vergeben: z.B. Sichern und Wiederherstellen
  • Klick auf "Fertig erstellen".



Hilfreiche Links (Download):
Gutes und zuverlässiges Tool (kostenpflichtig): Acronis True Image 2019
Paragon (kostenlos): Paragon Backup & Recovery Free





Bis dann mit einem gut funktionierendem Windows 10

Wolfgang

#2 Aktualisiert: Backup-Image erstellen und wiederherstellen unter Windows 10 von Wolfgang 08.08.2015 14:50

avatar

Backup-Image erstellen und wiederherstellen unter Windows 10 aktualisiert!



Habe den Text nochmal überarbeitet und eine Anleitung für eine z.B. Desktop-Verknüpfung hinzu gefügt!

Will man nur ein Voll-Backup erstellen und nicht gleich mit seinem Image auf andere PC umziehen oder alles super automatisieren will, reichen die Windows-Bordmittel völlig aus!





Bis dann

Wolfgang

Xobor Forum Software von Xobor